Als zweites Bauprojekt haben wir im Januar – Februar 2012 den Kaffeeacker in Angriff genommen. Damit das langweilige Ackern und Pflügen über den Teppich ein Ende nimmt wurde Kurzerhand bei der Bäckerei Brödje hier vor Ort in Emmerich der Kaffeesatz gesammelt und auf Blechen und Tabletts getrocknet. Die Schluss-Trocknung fand dann bei 50 Grad im geöffneten Backofen unter ständigem wenden des Kaffees statt.

Kaffeeacker Modul Platten

Die Grundplatten, ebenfalls 100 cm x 80 cm wurden mit einer kleinen Holzleiste 15 x 15 mm umrandet. Damit die Siku Traktoren später den gewünschten Grip durch den Kaffee erhalten wurde die gesamte Fläche mit Holzleim bestrichen und mit etwas groberem Vogelsand eingestreut. Die Randleisten wurden ebenfalls mit Leim bestrichen und mit Vogelsand eingestreut um die Optik zu erhalten.

Die beiden Platten werden unterhalb mit zwei Schnell-Verschlüssen zusammen gehalten. Ein dünnes Dichtungsband (für Fenster und Türen) verhindert das durchsickern des Kaffees an der verbundenen Stelle.

Später beim Umbau des Siku Bauernhofes in 2013 wurde der Acker unterlattet, damit dieser mit den neuen Straßen – Siku Control 32 tauglich – bündig sind. Der Feldweg wurde angelegt, sodass die Trecker einfacher, abwärts in den Kaffeeacker fahren können.

 

6 Antworten

  1. Avatar
    Tobias

    Hallo,
    man liest sehr oft vom Kaffeesatz für Siku Control. Siku selbst rät aber davon ab, wegen möglicher Schäden im Fahrzeug. Leider gibt es zu dem Thema bislang nichts im Internet zu finden, bzw. ich hab dazu bislang nichts gefunden. Wie siehst Du das?
    Alternativen wie Reis oder Linsen haben wir probiert, taugt aber nichts. Irgendwelches Gummi-Granulat?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Tobias

    • Max Agrar
      Max Agrar

      Hallo Tobias,
      wie wir das sehen ist eine gute Frage! Natürlich hat Siku in einer Weise recht.
      Fremdstoffe können im Getriebe, Motor oder anderen Verschleißteilen einen Schaden anrichten.

      Das sind dann aber auch der Dreck der in der Wohnung/im Zimmer auf dem Boden liegen. Staub, Haare von z.B. Haustieren und auch Sand.
      (Nicht selten sind die Achsen völlig verdreckt, mit verknoteten Haaren umwickelt usw.)

      Wir selbst würden sagen: wenn du jeglichen Schaden vermeiden willst, stell deine Siku Fahrzeuge ins Regal und schau sie dir an. Dann passiert nichts :-/

      Willst du damit spielen und Spaß haben wie wir, dann musst du es für dich entscheiden.

      Wir selbst fahren mit den Siku Control 32 Fahrzeugen durch den Kaffeeacker und fahren auch durchs Silo-Material damit. Verladen bzw. transportieren diese auch mit Frontlader und Anhängern.

      Was wir tunlichst meiden ist Sand! Sand verhält sich wie Schmirgelpapier und würde im Gegensatz zum Kaffeesatz weit aus größere Schäden hervorrufen.
      Auch Zucker oder andere Haushaltsmittel wie z.B Mehl meiden wir, da diese schnell Feuchtigkeit anziehen und dann förmlich an und in den Fahrzeugen kleben.

      Mit unserem Siku Control 32 John Deere Raupenschlepper fahren wir nun schon seit gut 3 Jahren auf unserem Hof herum und haben bislang keinen Schaden am Getriebe oder am Motor. Lediglich die Gummiketten mussten mal erneuert werden.

      Die Materialien, die wir verwenden, findest du auch in unseren Max Agrar Store unter Schüttgut, Futter & Transportmaterial für das Bauernhof-Diorama

      Wenn du noch Fragen dazu hast kannst du diese gerne hier ins Kommentarfeld schreiben.

      Grüße Max

    • Avatar
      Freddy

      Also ich und mein bester Kumpel haben 1 Jahr lang ein kaffe Acker bei unserem Diorama gehabt ( leider musste ich um ziehen und haben es deswegen abbauen müssen)
      Und wir sind da nur mit den Control Sachen rüber gefahren ohne Probleme

  2. Avatar
    klebefolie

    Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen. Vielen dank für die Informationen.

    Gruß Anna

  3. Avatar
    Gerrit Lange

    Hallo,

    auch ich möchte für meine Jungs gerne so einen Acker bauen. Muss es eigentlich zwingend Kaffeesatz (also einmal durchgebrühter Kaffee) sein, oder ginge auch frischer, gemahlener Kaffee?
    Danke für die Antwort.

    Beste Grüße, Gerrit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.